about me

hier zeige ich mich
 authentisch, selbstbewusst, facettenreich, mitfühlend und träumend


Auch wenn ich auf diesem Lebensweg das eine oder andere Mal gestolpert bin, mich manchmal verlaufen habe oder vor so manchem Hindernis stand, weiß ich heute, dass es meine eigene Enge und Abneigung vor mir selbst war, die mich daran gehindert hat meinen
Lebenssinn frei zu leben. 

Stillstand, innere Verweigerung und Unterdrückung der eigenen Intuition bedeutet, jeden Tag weniger zu leben (zu erleben). 
Die kontinuierliche innere und äußere Veränderung unterstützt mich dabei, den Weg in mein
bewusstes Leben zu finden und führt mich auf eine völlig neue und abenteuerliche Reise zu mir selbst und zu dem, was ich aus meinem Herzen heraus sein und leben möchte. 

So eröffnen sich mir ganz neue Wege, die ich mir nie hätte vorstellen oder gar erträumen können.

meine persönliche Reise 


Die Vielfalt an leuchtenden Farben, duftendem Weihrauch, heiligen Statuen und der Wissensdurst über die Bedeutung von "Yoga" führten mich 2013 in die schneebedeckten Himalaya-Gebirge im hohen Norden Indiens. Nach dieser prägenden Zeit in einem kleinen Ashram mit den dort lebenden Swamis, haben sich viele Aspekte in meinem Leben langsam verändert.

Seitdem ist der Yogaweg die tragende Leidenschaft in meinem Leben und führte mich in die
verschiedensten Länder und Kulturen der Welt.

Es folgten zahlreiche Yoga Alliance Teacher® Ausbildungen bei renommierten Yogalehrer*innen und inspirierenden Persönlichkeiten, eine intensive Vipassana-Zeit in
Kambodscha und verschiedene Yogalehrer-Tätigkeiten an den schönsten Orten der Welt.

Im Jahr 2017, während ich mich von einer persönlichen Lebenskrise erholte, begann ich mit der Planung einer lang ersehnten Weltreise, meiner persönlichen LEBENSWERT-Reise. Auf der Suche nach kulturellen, religiösen und traditionellen Heilpraktiken, reiste ich im April 2018 für ein Jahr an die verschiedensten Orte der Welt - auf der Reiseliste standen Thailand, Bali, Indien, Sri Lanka und Kambodscha. 

Um mich anschließend mit der intensiven und nachhaltigen Wirkung von Ayurveda und Psychologie vertraut zu machen, nutzte ich die mir gebotene Möglichkeit, für 10 Monate im Ayurveda Paragon, der ältesten und renommiertesten Ayurveda-Klinik Sri Lankas, zu arbeiten. Dort fand ich viele Antworten auf die ganzheitliche und traditionelle Heilmedizin und die wohl intensivste Verbindung von Körper, Geist und Seele.

Aufgrund der sich weltweit verändernden Situation musste ich nach Deutschland zurückkehren und beschloss, diese Zeit effektiv für mich zu nutzen.
Eine einjährige Ausbildung zur Psychologischen Ayurveda-Beraterin und -Therapeutin ließ mich spüren, dass es noch einige persönliche Traumas zu lösen gibt.
Die daraus positiv resultierend Aufarbeitung vergangener Prägungen verdanke ich den Dozent*innen der SEVA Akademie München, allen voran Vaidya Dr. Neelesh Taware, Pune Indien und Frau Erika Diehl, Ayurveda & Naturheilpraxis, Wolfratshausen.

Heute gebe ich dieses Wissen gerne an alle Menschen weiter, mit denen ich zusammenarbeiten darf. Es ist geprägt durch die jahrtausendealte Philosophie des Yoga, der heilenden Therapieform der Bewegung, dem traditionellen Ayurveda in der Psychologie und Gesunderhaltung sowie der buddhistischen Meditation und Achtsamkeit.

All das teile ich aus tiefstem Herzen mit dir, in meinen nachhaltigen und wohlwollenden Mentoring-Einheiten sowie bei verschiedenen
Workshops und Retreats.

Es ist mir eine Freude Menschen zu inspirieren, sich selbst Gutes zu tun.