"wende-mantel-zeit"


die ganz persönlichen Geschichten  "du - wir - alle"

... haben diese Geschichten, sie formen uns, sie lassen uns handeln, sie lassen uns denken, spüren und erleben und wir teilen sie

 Jene legendären Worte von Rilke, die er im Jahr 1903 an einen jungen Dichter schrieb, können wir "1zu1" auf unsere ganz persönliche und die allgemeine Zeit umlegen und wir entdecken, dass nach all den vergangenen Jahren, welche dazwischen liegen, es kaum einen merkbaren Unterschied gibt - wir tragen die Selben "Geschichten" & "Muster" mit uns. 

"Reifen wie der Baum, der seine Säfte nicht drängt und getrost in den Stürmen des Frühlings steht, ohne Angst, dass dahinter kein Sommer mehr kommen könnte. Er kommt doch! Aber er kommt nur zu den Geduldigen, die da sind, als ob die Ewigkeit vor ihnen läge, so sorglos still und weit ...
Man muss Geduld haben, gegen das Ungelöste im Herzen, und versuchen, die Fragen selber lieb zu haben, wie verschlossene Stuben, und wie Bücher, die in einer sehr fremden Sprache geschrieben sind. 
Es handelt sich darum, alles zu leben!
Wenn man die Fragen lebt, lebt man vielleicht allmählich, ohne es zu merken, eines fremden Tages in die Antworten hinein."

Zu Beginn des Jahres entsteht so viel Neues und prallt förmlich aufeinander und ein äußerer wie innerer Wandelt ist spürbar. Ob wir daran glauben, uns damit beschäftigen, es annehmen, uns in Geduld üben oder es versuchen zu ignorieren, wir spüren es alle. Daher beschreibt für mich die Wortkombination "wende - mantel- zeit" diesen Zustand nahezu perfekt.

Mit Ende März haben wir den ersten Frühlings-Vollmond in der Waage wahrgenommen. Welcher sich spürbar auf unser Lebens-Gleichgewicht auswirken kann und uns ein Gefühl von Erdschweere, Antriebslosigkeit, Müdigkeit und Trägheit vermittelt.
Ebenso befinden wir uns seit Mitte Februar bis ca. Mitte April in der ayurvedischen Kapha-Zeit. Auf körperlicher Ebene können wir es durch Gliederschmerzen, häufige Erkältungsreize, leichte Gewichtszunahme und vermehrt auftretende allergische Reaktionen wahrnehmen. In Kombination mit der Zeitumstellung, dem beginnenden Frühling, dem Wechsel zwischen warmen und kühleren Tagen, unseren inneren Fragen zum Lebenssinn und der weltlichen Situation, haben wir gerade eine Menge zu bewältigen. 

Um das Lebens-Gleichgewicht nicht zu verlieren und die Zeit für dich zu nutzen, schenke ich dir eine weitere geführte audio meditation für 20min.
Hab einen wundervollen Start in dein Wochenende. 
 

... in dieser Meditation begleiten dich Hand-Mudras (Gesten) und der Atem in den Zustand vom "süßen nichts-tun"
Unter dem folgenden Link oder auf der Webseite unter "for you - audio meditation" - kannst du die angeleitete Meditaion auswählen und deine Praxis beginnen.



https://www.lebenswertyoga.com/upload/audio/mudra_meditation1.mp3


 

 ... ich freue mich auf dich und ein Stück gemeinsame "LEBENSwertZEIT" mit LEBENSwertYOGA

zurück